Programm

Hier das Programm, welches so im Tagungsband zur
46 .Tagung “Moderne Schienenfahrzeuge” zu finden sein wird (vorbehaltlich Änderungen).


09:20A.Matthä (ÖBB Holding)
Mehr Bahn für Europa - mehr Europa für die Bahn
09:50C.M.Borghini (Shift2Rail Joint Undertaking)
Modern Rolling Stock enabling the European Functional System Architecture
Fahrzeuge
10:50J.Emde, U.Fösel, J.Schurr (Siemens Mobility GmbH)
Vectron Dual Mode - keeps going where the wire ends
11:20J.Tizek (Skoda Transportation a.s.)
New Skoda double-deck push-pull trainset
11:50M.Celeghini, U.Bikle (Stadler Bussnang AG)
Hybrid und Hybrid-Akku FLIRTs für Intercity und Regionalverkehr in Großbritannien
Antriebstechnologien
13:30S.von Mach, H.Flerlage, J.Buschbeck, U.Zimmermann, P.Boev, B.Ebrecht (Bombardier Transportation, TU Berlin, Inst. Für Land- und Sehverkehr)
Wo liegt das Optimum für den Betrieb von Batteriezügen? Analyse der Wechselwirkungen zwischen Fahrzeug, Infrastruktur und Betrieb
14:00M.Prießnitz, H.Tisch (ÖBB Personenverkehr AG, ÖBB Produktion GmbH)
Die dieselfreie Dieselstrecke
14:30J.Rechberger, K.Lee, K.Wojik (AVL List GmbH)
Brennstoffzellensysteme für Schienenanwendungen
Antriebstechnologien
15:30T.Wichmann (TÜV Süd Rail GmbH)
Risiko- und Regelwerksbasierter Sicherheitsnachweis von Wasserstoffantrieben bei Schienenfahrzeugen
16:00Y.Yang (CRRC ZELC Verkehrstechnik GmbH)
Practice of hybrid technology in KTMB DMU & DB shunting locomotive
16:30M.Seibert, A.Singer (Toshiba Railway Europe GmbH)
Die Hybrid-Diesel-Batterie-Rangierlok: Toshiba HDB 800
17:00J.Kometer, B.Kurzeck, B.Mantinger, G.Amplatz (Prose GmbH)
Monorail Fahrzeuge - Markt, Systeme und Vergleich unterschiedlicher Bauarten
Fahrzeugrahmen
08:30A.Starlinger, B.Castelli (Stadler Rail AG, Stadler Rheintal AG)
Erkenntnisse aus Kollisionsereignissen von Schienenfahrzeugen - Ein Vergleich zu den Anforderungen der EN 15227
09:00T.Moshammer, M.Steinacher (Siemens Mobility Austria GmbH)
Innovative Leichtbaurahmen - von der Forschung zur Serienanwendung
09:30W.Krach, W.Vonach, G.Pascoli, C.Handel (CAE Simulation & Solutions Gmbh, Arsenal Railway Certification GmbH)
Nachweisführung für die EG-Prüfung von Schienenfahrzeugen - ein Erfahrungsbericht aus Sicht des Gutachters und des NoBo's am Beispiel der Festigkeitsbewertung
Fahrzeugkomponenten
10:30F.Saliger, C.Saliger, G.Aschauer, D.Maicz (ÖBB Infrastruktur AG, Siemens Mobility Austria GmbH, HBK Hottinger Bruel & Kjaer)
Autonom agierender, aktiv geregelter Stromabnehmer mit faseroptischer Kontaktkraftmessung
11:00M.Stein, B.Kumpfe, M.Grabowski (Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH)
Modernisierungslösungen von Knorr-Bremse - State and Progress of the Art
11:30C.Radewagen (J.M. Voith SE & Co. KG)
Kupplung und Bremsprobe -Erkenntnisse aus dem Betriebseinsatz
12:00P.Heller (University of West Bohemia)
Das innovative Drehgestell für eine Schmalspurstraßenbahn
ATO
14:00R.Dällenbach, M.Wachter, F.Wirth (Schweizerische Südostbahn AG)
Erste Erkenntnisse aus dem ATO Piloten GoA2 over L1LS
14:30T.Hilker, U.Meier (DB Systemtechnik GmbH)
Komplexität von Änderungen bezogen auf Integration von ATO over ETCS in ein bestehendes Eisenbahnsystem aus Sicht Safety
15:00M.Joch, G.Petschnig (PJ Messtechnik GmbH)
Monitoring und sicherheitsrelevante Steuerungslösung für die Automatisierung des Güterverkehrs
Güterverkehr
16:00D.Jobstfinke, M.Hecht (TU-Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr)
Güterzuglängsdynamik - Globale Einflussanalyse und Methode zur effizienten Prognose
16:30N.Hohenbichler, A.Lang, N.Weigelt (Bombardier Transportation (Switzerland) AG, DB Netz AG, DB Cargo AG)
Verteilte Traktion für lange Güterzüge bis zu 1.500 m - Mehr Transportleistung auf die Schiene
17:00S.Faas, D.Raoult (Wabtec )
Einführung der digitalen, automatischen Kupplung (DAK) für Güterwagen in Europa
17:30C.Deiss, D.Suter (Prose Ltd.)
FORMICA HP - ein innovatives Güterwagendrehgestell
Rad/Schiene
08:30T.Kolbe, M.Gerull (DB Systemtechnik GmbH)
Von Katzenohren und Berührungen in der Fahrtechnik
09:00A.Dittrich, J.Schäfer, M.Hupfauer (ZF Friedrichshafen AG)
ZF Infrastructure Impact Detection - eine intelligente Zustandsüberwachung für den Rad-Schienen Kontakt im Einsatz in Graz
09:30R.Laager, D.Vincent (Perpetuum Ltd)
Erhöhen der Lebensdauer des Radsatzes durch besseres Verständnis der Ursachen und Schweregrades von Radschäden
10:00K.Mädler, M.Luther (DB Systemtechnik GmbH)
Seriensquats an Schienen - Erkenntnisse zum Fahrzeugeinfluss aus Versuch und Praxis
Instandhaltung
11:00K.Fuchs (Rechtsanwalt)
Wartungsverträge für Schienenfahrzeuge: Eine Angelegenheit mit vielen Fallstricken
11:30F.Spiess (ÖBB Technische Services GmbH)
Innovation additive Fertigung in der Schienenfahrzeuginstandhaltung - Learnings aus 3 Jahren Anwendungsbereich
12:00E.Quintus (Wiener Linien GmbH & Co KG)
Rädermanagement - Wie eine optimierte Instandhaltungsplanung die Fahrzeugverfügbarkeit erhöht und dies zu einem verbesserten Räderzustand führt
12:30S.Montua (Faiveley Transport Witten GmbH)
Neue leichte innovative segmentierte Radbremsscheiben für Passagierzüge
13:00J.Isopp, A.Tschepp, K.Schweiger (Messfeld GmbH)
Sensorfolientechnologie revolutioniert Instandhaltungsanwendungen im Bahnbetrieb